Webseite mit Photoshop erstellen

In diesem Tutorial erstellen wir eine Webseite mit Photoshop. Es wird ein rudimentäres Wissen um Photoshop vorausgesetzt. Das Tutorial ist auch als PDF verfügbar: Photoshop Webdesign Tutorial PDF Download.
Wir erstellen den Entwurf einer Startseite inklusive Beispieltext und Grafiken. Eine Webseite mit Photoshop zu erstellen ist heutzutage keine Seltenheit mehr. So soll unsere fertige Webseite dann aussehen.

Webseite Webdesign Template PhotoshopSchritt 1: Neues Dokument anlegen

Wir legen ein neues Dokument an. Hierbei müssen wir uns Gedanken machen, welche Breite die spätere Webseite haben soll. Ich habe mich für eine Breite von 960 Pixeln entschieden. Aus diesem Grund lege ich ein neues Dokument mit einer Breite von 1000 Pixeln an.

photoshop webdesign tutorialDann ziehe ich mir zwei Hilflinien mit einem Abstand von jeweils 20 Pixeln vom rechten und linken Dokumentrand. So habe ich die Breite meiner Webseite abgesteckt, kann aber über diese Breite hinausschauen. Das gibt mir einen besseren Gesamteindruck, da ja auch der Bildschirm (Viewport) im Normalfall breiter als 960 Pixel ist.

Schritt 2: Struktur festlegen

Damit ich später zwischen all den Ebenen mich zurechtfinden kann, möchte ich eine Struktur in mein Photoshop Webseiten Template bringen. Dazu lege ich mir eine Ordnerstruktur an, welche die einzelnen Elemente übersichtlich aufbereitet.

photoshop webdesign tutorialUm eine Webseite mit Photoshop zu erstellen benötigen wir den Hintergrund, in dem alle Designelemente der Webseite liegen, die im <body>-Tag oder im als background-image der div-Container angelegt werden. Außerdem unterteilen wir in Header, Footer und Inhalt. Theoretisch können wir noch weiter unterteilen. Beispielsweise legen wir im Ordner Header noch einen weiteren für die Navigation an usw..

Schritt 3: Den Hintergrund gestalten

Eigentlich sollte wir vorher ein Scribble erstellen, also das Aussehen und die Anordnung der einzelnen Elemente skizzenhaft festhalten. Dies schenken wir uns in diesem Tutorial aber und legen direkt mit dem Hintergrund los. Dieser sieht im Bereich des Header so aus

photoshop webdesign tutorialDa wir diesen Hintergrund nicht nur im Header, sondern auf der kompletten Seite des Viewportes anzeigen möchten, können wir uns vormerken, einen Ausschnitt dieses Headers als background im <body> anzugeben. Dies würde beispielsweise so aussehen

body {background: #fff url(“pfad/zum/bild.jpg”) top left  repeat-x scroll;}

Dieser Hintergrund ist leicht erstellt. Wir ziehen eine Auswahl für den dunkleren Bereich und füllen ihn mit einem Verlauf. Dann ziehen wir eine zweite Auswahl für den helleren Bereich und füllen ihn ebenfalls mit einem Verlauf (dies mal mit helleren Farben). Anschließend ziehen wir eine 1-Pixel dicke Linie zwischen der hellen und der dunklen Fläche. Zusätzlich geben wir der helleren Fläche folgene Eigenschaft

photoshop webdesign tutorialDamit werten wir die Fläche auf. Die Webseite wirkt dadurch interessanter. Unsere Ebenen des Hintergrunds sollten mittlerweile so aussehen

photoshop webdesign tutorialSchritt 4: Inhalte des Headers

Um eine schöne Webseite mit Photoshop zu erstellen, benötigen wir nicht nur stimmige Farben, sondern auch einen interessanten Hingucker. Einen Fokus. Im Normalfall ist der Header der Webseite der Fokus, auf den das Auge blickt. Generell sollte eine Webseite im oberen Bereich farblich stärker, im unteren Bereich farblich schwächer werden. Wir erstellen also eine Navigation und heben den aktiven Menüpunkt mit einem orangenen Ton hervor. Dieses Menü ist im CSS sehr einfach nachzubauen, da es ohne Bilder auskommt. Auch das Logo wird später per CSS eingebunden und auf der Webseite an der richtigen Stelle platziert. Den Text im Header schreiben wir suchmaschinentechnisch am besten in HTMl und formatieren mit CSS. Wir können ihn alternativ als Bild einfügen – doch die Suchmaschinen könnten ihn dann nicht lesen.

photoshop webdesign tutorial

Um das Headerbild zu gestalten, ziehen wir eine Auswahl und füllen sie mit einem ensprechenden Verlauf. Es macht Sinn, viele Flächen nicht mit einer Farbe zu füllen, sondern einen leichten Verlauf zu erzeugen. Das wertet die fertige Webseite aus Photoshop erheblich auf. Diese Auswahl verkrümmen wir dann entsprechen. Dazu begeben wir uns in den Reiter Bearbeiten -> Transformieren -> Verkrümmen. Mit einem Klick auf die Eckpunkte können wir so einen simplen aber anschaulichen Effekt erzeugen.

photoshop webdesign tutorialAnschließend erstellen wir den Button. Dazu ziehen wir eine Auswahl, navigieren zu Auswahl -> Auswahl verändern -> Abrunden und geben einen Wert von 5 Pixeln ein. In die erstellte Auswahl mit abgerundeten Ecken setzten wir nun einen Verlauf, eine 1-Pixel breite Kontur und einen leichten Schatten nach innen. Dieser Button soll in der fertigen Webseite als Link fungieren. Wir merken uns also vor, ihn wie folgt einzubinden.

<a href=”pfad/seite.html”><img src=”pfad/zum/button.png”></a>

Schritt 5: Footer gestalten

Um den Hintergrund des Footers der Webseite zu gestalten, gehen wir ähnlich vor wie beim Header.

photoshop webdesign tutorialWir ziehen eine Auswahl, füllen diese mit einem leichten Verlauf und fügen eine 1-Pixel breite Linie ein. Dieser Linie habe ich mittels Effekte -> Farbüberlagerung ein passendere Farbe verpasst, als jene, mit der ich die Linie gezogen hatte.

Im Ordner Footer befindet sich ein weiterer Ordner, welcher den Footertext enthält. Alle Texte im Photoshop Template der Webseite dienen nur der besseren Vorstellung des Endergebnisses. Selbstverständliche werden diese Texte in der Webseite nicht als Bild, sondern per HTML eingefügt und mittels CSS angepasst.

Schritt 6: Inhalte gestalten

Die Inhalte gestalten wir eigentlich mittels HTML und CSS. Um uns aber ein Bild davon zu machen, wie die Webseite im Endeffekt aussehen soll, fügen wir Beispieltext ein. Außerdem entscheiden wir uns für ein Zweispaltenlayout. Die Trennlinie ist eine 1-Pixel breite Linie ohne Effekte. Diese können wir mittels CSS als border-right:1px solid #farbcode einfügen.

Außerdem erstellen wir in Photoshop den Infobutton

photoshop webdesign tutorialHierzu ziehen wir eine Auswahl, füllen diese mit einem Verlauf und schreiben ein kleines “i” in hellem Grau darüber. Fertig.

Nach diesem Prinzip lassen sich viele Webseiten gestalten. Mit Buttons, kleinen Grafiken, Arrows und Bildchen lässt sich der Gesamteindruck aufwerten. Bei den beispielhaft eingefügten RSS-Feeds in der rechten Spalte habe ich beispielsweise jeweils einen kleinen Pfeil hinzugefügt.

Ich wünsche euch viel Erfolg bei euren eigenen Webseiten!